IMPRESSUM

Für den Inhalt dieser Webseite ist verantwortlich:

Carlo Meier Text Atelier, Vorstadt 30, 6300 Zug

title image

Der Autor

über Carlo Meier

Lesungen | Workshops

Infos zu Lesungen und Workshops für Schulen und Schreibfans

Downloads

Handy-Bilder, Cover, Autorenfotos, ZoomCrew

Presse

Infos zum Buch, Pressetext, Leseprobe

Zu den Kaminski-Kids

Mehr zu Carlo Meier und seiner Bestseller-Reihe «Die Kaminski-Kids»

Carlo Meier ist Autor von über 30 Büchern und Drehbüchern («Tatort»). Er schrieb eine der erfolgreichsten Jugendkrimireihen des deutschen Sprachraums («Die Kaminski-Kids») und landete mehrere Bestseller. Sein neuer Thriller «Paradise Valley» wurde preisgekrönt, bevor das Buch überhaupt erschien.

Carlo Meier erhielt Literaturförderpreise und weitere Auszeichnungen für seine Jugendbücher und Romane sowie Pressepreise für seine journalistische Arbeit. Auszeichnungen u.a. von European Script Fund (London), Pro Helvetia, Schweizer Schriftstellerverband.

Ausstrahlungen seiner Drehbuchverfilmungen im ZDF, SF, ORF und weiteren Sendern sowie in Kinos vieler Länder.

 

Carlo Meier wurde bislang zu Lesungen vor über 50’000 Besuchern und in über 2’000 Schulklassen von Hamburg bis Locarno eingeladen. Er steht auch weiterhin für Lesungen zur Verfügung.

 

Der Autor bietet Schreib-Workshops und Einzelcoaching an: Von der Idee bis zum Buch. Infos dazu unter „Lesungen“.

 

Carlo Meier (geb. 1961) lebt in Zug/Schweiz. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

 

Aus der Newsplattform Zentralplus:

 

Autor geht neue Wege

Ein Buch wie WhatsApp-Nachrichten

Der Schriftsteller Carlo Meier schuf mit den «Kaminski-Kids» eine der erfolgreichsten Jugendkrimi-Reihen des deutschen Sprachraums. Mit seinem neusten Werk «Paradise Valley» möchte er nun auch junge Erwachsene in seinen Bann ziehen. Teenager und Bücher? Kein leichtes Unterfangen, das vom Autor einige Besonderheiten abverlangte.

 

von Philipp Bucher

 

«Jugendliche mögen keinen Firlefanz. Wenn sie ein Buch lesen, dann sollte dieses möglichst kein unnötiges ‹Geschwafel› beinhalten, Landschaftsbeschreibungen zum Beispiel», sagt Carlo Meier. Er weiss, wovon er spricht, schliesslich ist er für rund sechs Monate in die Welt der Teenager eingetaucht und hat sich mit deren Wünschen und Ansichten auseinandergesetzt.

 

Getan hat dies der Autor zu Recherchezwecken. Genauer für seine neue Mystery-Trilogie «Paradise Valley». «Ich habe Jugendliche gefragt, wie ein Buch sein müsste, damit sie es lesen würden. Ihre Antwort: kurz, prägnant, möglichst portioniert, so wie etwa WhatsApp-Nachrichten.»

 

Mit «Paradise Valley» versucht Meier den Teenagern nun genau das zu liefern, was sich diese wünschten: «Kino zum Lesen», nennt er das. «Das Buch ist wie ein geschriebener Hollywood-Film. Wenn du es liest, dann liest du eigentlich einen Film. So kann man die Jugendlichen direkt ansprechen.» Das Konzept: eine kurze Szene, harter Schnitt, ein anderer Schauplatz, andere Figuren und so weiter. Dieser filmische Schreibstil zieht sich von Anfang bis Ende durch.

 

Nicht mit Details langweilen, lautet Meiers Credo. «Um im Kopf des Lesers einen Film entstehen zu lassen, muss ich nicht viel sagen. Ein Wort kann Bilder hervorbringen, die eine ganze Leinwand füllen. Eine Breitleinwand manchmal sogar.»

 

Die Erfolgsaussichten für «Paradise Valley» stehen nicht schlecht. Bereits vor der Veröffentlichung wurde das Buch mit dem Hauptpreis der renommierten ZLF Literaturförderung ausgezeichnet.

What they say

Kultserie

«Carlo Meier schafft mit „Paradise Valley“ eine neue Kultserie.»

 

Verleger Dominik Klenk

Preisgekrönt

«Paradise Valley ist spannungsgeladenes Kino zum Lesen. Ein ausgeklügelter Plot in Filmsprache.»

 

ZLF-Preisverleihung

Revolutionär

«Der Stil dieses Buches ist revolutionär.»

 

Presse- und Jugendliteraturfrau Mo Zwiefelhofer